5. Jüdisches Kulturfest
5. August 2001, ab 16 Uhr

Schwerpunkt des Festes wird die Klezmermusik und ihre Geschichte sein:

  17 Uhr: ein Klezmerkonzert
  mit der Gruppe ‘Tacheles’

 

 

                                 18.30 Uhr: eine szenische Lesung des Romans“Stempenju” von Scholem Alejchem, der eine der wichtigsten Quellen für das Leben der Klezmermusiker am Ende des19. Jahrhunderts ist, es lesen und spielen Christine Marx und Stefan Körbel.

 

 

Abschluß und Höhepunkt des Tages soll am Abend gegen 20 Uhr ein Konzert  mit jiddischen und einigen hebräischen Liedern sein. Vorgetragen von Daniel Kempin (Gesang + Gitarre)  und Dimitry Reznik (Geige).

Zur Vertiefung des Themas veranstalten die beiden jüdischen Musiker  einen eintägigen Workshop.

Dieser Workshop beginnt am Abend des 4. 8. 2001 und befaßt sich mit dem brodelnden jüdischen Leben und seiner Musik in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts in der “Alten Welt” Osteuropas aber auch in der “Neuen Welt”, den USA.
 


Rahmenprogramm:
 -
eine Ausstellung mit Lithographien von Anatoli Kaplan, einem russischen Maler, die dieser zum “Stempenju” geschaffen hat
 - am 7.8.01 um 20.30 Uhr im Kino
‘Alte Brennerei’, Lüchow der Film ‘Die Epstein-Brothers’


Das Kulturfest findet als open-air-Veranstaltung auf dem Hof des Kulturvereins statt.