Freitag, den 7. Januar 2005, 20 Uhr

Hellingers Familienaufstellung
Heilungssuche am falschen Ort?

Vortrag und Diskussion mit Klaus Weber

Veranstaltungsort:
DurchBlick, Bergstraße 9, Lüchow

Wie nie zuvor boomen die Angebote auf dem Psychotherapie- und Heilungsmarkt – die steigenden Zahlen von Heilpraktikern und Psychotherapeuten belegen dies. Bei der Kritik an den neuen Heils- und Glücksbringern beschränken sich viele darauf, ihnen unseriöse Geschäftspraktiken oder Manipulation vorzuwerfen. Wichtiger ist es aber zu verstehen, auf welche Bedürfnisse der Menschen solche Angebote antworten und ob es Alternativen dazu gibt.
Bert Hellingers Familienaufstellungen können als die bekannteste und scheinbar wirksamste Form der „Lösung“ seelischer und familiärer Konflikte bezeichnet werden. Hellingers Methode, sein Menschenbild und sein Weltbild sollen Thema des Vortrags von Klaus Weber sein.

Klaus Weber ist Professor an der FH München (Sozialarbeit) und Gastprofessor an der Uni Innsbruck (Psychologie). Sein aktuelles Buch „Blinde Flecken“ beschäftigt sich mit Rassismus, Faschismus und der deutschen Psychologie.

 

 

 

Eine Veranstaltungs des Kulturvereins Schwarzer Hahn in Zusammenarbeit mit der WEIBSBILDung Lüchow.